Genitalverstümmelung von Frauen

Online-Vortrag

Mi., 23.06.21 von 19.00-21.00 Uhr
Genitalverstümmelung von Frauen Fadumo Korn
Genitalverstümmelung von Frauen Fadumo Korn

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit rund 200 Millionen Frauen und Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen. Es ist anzunehmen, dass es auch Migrantinnen, die aus afrikanischen Ländern zu uns kommen, sind. Denn dort sind diese Eingriffe am häufigsten.
Fadumo Korn, die Gründerin von Nala e.V., stammt aus Somalia und ist selbst von der Beschneidung betroffen. Sie weiß aus eigener Erfahrung, was es heißt, gegen ein Tabuthema und eine mächtige Tradition zu kämpfen. Sie wird davon und von ihrer Arbeit mit afrikanischen geflüchteten Mädchen und Frauen erzählen.
Die Veranstaltung wird gefördert aus Sondermitteln Flucht und Asyl der Erzdiözese München und Freising.

Anmeldung bis 16.06. erforderlich!
Alle technischen Informationen und den Zugangslink bekommt Ihr dann per Email zugeschickt. (Keinerlei Vorkenntnisse nötig!)

Termine
Mi, 23.06.2021 19:00-21:00 Uhr
Ort
Weiterbildung und Wissen
Referent/en
  • Fadumo Korn, Referentin
Kooperation
Caritas BGL, Ehrenamtskoordination Asyl im Landkreis Berchtesgadener Land
Gebühr
Teilnahmebeitrag: 6,00 EUR
Anmeldung
freie Plätze verfügbar   Anmeldung bis 23.06.2021 Buchen
Kursnummer
13720
Fußspalte 1
Fußspalte 2
Fußspalte 3

Zertifiziert nach dem QualitätsEntwicklungsSystem mit Zertifizierung (QESplus) der katholischen Erwachsenenbildung in Bayern